Linz Wiener Straße

Südlich des Linzer Hauptbahnhofs entsteht ein neuer Stadtteil. Geplant ist die Entwicklung des gesamten Areals in mehreren Etappen. Im ersten Schritt wird die südöstliche Teilfläche bei der Unionkreuzung verwertet.

Durch die attraktive Lage, nahe zur Innenstadt, und die optimale Verkehrsanbindung weisen die Flächen ein hohes Potential auf und bieten optimale Voraussetzungen für innovative Stadt­ent­wicklungs­projekte. Ziel ist eine gemischte Nutzungsstruktur, also Wohnen, Büro, Einzelhandel, Gastronomie und Kleinproduktionen.

Nach Beendigung eines internationalen städtebaulichen Ideenwett­bewerbes im Jänner 2018 erfolgte derzeit die Nachbearbeitung der Entwürfe. Jetzt liegen die ersten Detailplanungen in Form des städtebaulichen Leitbildes vor.

Fakten

  • Entwicklungsfläche 1. Etappe:

    15.000 m²

  • Nutzung:

    Wohnungen, Büros, Einzelhandel, Gewerbe

Es entstehen dort drei Baukörper und ein rund 2.000 m² großer öffentlicher Platz direkt an der Unionkreuzung. Die Gebäudehöhen orientieren sich an der Umgebung, weshalb Hochhäuser kein Thema sind. Die Bebauung hat großteils sechs Geschoße (20 Meter) und weist zwei Hochpunkte mit zehn Geschoßen (35 Meter) auf. Der Bebauungsplan für das Areal wird in den nächsten Monaten von der Stadt Linz erstellt.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Judith Grüblinger
ÖBB-Immobilienmanagement GmbH
Hochbau- und Liegenschaftsentwicklung

Bahnhofstraße 3
4020 Linz

Mobil: +43 664 8297397

E-Mail senden

Öffentlichkeitsarbeit Dr. Robert Wolf
Projektkommunikation

Praterstern 4
1020 Wien

Mobil: +43 664 6170996

E-Mail senden